29.01.2016 – 07.02.2016 | Iran

Die orientalische Stadt und ihre Gärten und Landschaften:

Teheran, Kerman, Yazd, Isfahan, Dezful, Susa, Shushtar, Firuzabad, Shiraz, Teheran
Eine Reise durch antike bis moderne orientalisch-islamische Städte im Iran

Freitag 29. Januar bis Sonntag 07. Februar 2016

Programm
(siehe Detailprogramm als Download)

  • Antike Stadt, Dezful
  • Kulturzentrum, Dezful
  • Chogha Zanbil, Susa
  • Ziegelrelief, Susa
  • Bewässerungssystem, Shushtar
  • Ardashir Khuneh, Firuzabad
  • Basar Wakil, Shiraz
  • Persepolis, Shiraz
  • Grab Kyros des Grossen, Shiraz
  • Eram Garten, Shiraz
  • Golestan Palast, Teheran
  • Stadttheater, Teheran
  • Saadabad-Palastanlage, Teheran
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Picture Slider by WOWSlider.com v4.8m

Mit einer Stadt- und Gartengeschichte, die bis ins dritte Jahrtausend zurückreicht, verfügt der Orient über eine der ältesten Stadt- und Gartenkulturen der Erde. Viele Städte wurden ab 622 n. Chr. durch die Ausbreitung des Islam sowie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durch den Prozess der »Verwestlichung« überformt und es haben sich eigenständige Stadttypen entwickelt. Dies erklärt, warum die heutige islamisch-orientalische Stadt aus einer Vielzahl innerurbaner Zentren unterschiedlichster Formen und Funktionen besteht. Die Reise führt zunächst in die antiken Städte wie Dezful, Susa, Shushtar, Firuzbad und Choghazanbil und dann zu den einzigartigen Ruinen der achämenidischen Hauptstadt Persepolis und zum Grabmal von Kyros II. in Passargade (6 Jh. v. Chr.). In Shiraz lernen wir den persischen Garten als ein wichtiges Element der Stadtkultur kennen. In Teheran beschließen wir die Reise mit einem kleinen Einblick in die traditionelle und die moderne Architektur der Millionenstadt.

1. Freitag 29. Jan: Anreise

  • Flug  Wien – Teheran

2. Samstag 30. Jan: »Dezful, eine antike Lehmziegel- und Backstein-Stadt«

  • Ankunft IKA Flughafen in Teheran
  • Transfer IKA-Mehrabad Airport
  • Domestic Flug nach Ahwaz
  • Erster Stadtspaziergang durch die antike Stadt von Dezful.
  • Besuch des Dezful-Kulturzentrums am Nachmittag

3. Sonntag 31. Jan: »Susa, eine der ältesten Städte der Welt«

  • Die Exkursion am Vormittag führt uns nach Chogha Zanbil, eine mittelalterliche Residenzstadt an der Hauptroute in die Berge.
  • Am Nachmittag spazieren wir durch die Altstadt von Susa, eine der ältesten durchgehend bewohnten Städte der Welt, die 2015 in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.

4. Montag 01. Feb: »Shushtar, Inselstadt am Karun«

  • Vormittags besichtigen wir die Altstadt von Shushtar, eine Stadt, die bereits um 2500 v. Chr. zu Beginn der elamischen Zeit besiedelt war.
  • Am Nachmittag besuchen wir Neu-Shushtar, welches der Architekt Kamran Diba 1976 für die Arbeiter der nahegelegenen Zuckerfabrik errichtete.

5. Dienstag 02. Feb.: »Fahrt nach Shiraz«

  • Abfahrt früh morgens mit dem Bus nach Firuzabad. K
  • urze Wanderung zum Qaleh Dokhtar, einer frühsassanidischen Festung.
  • Am Nachmittag Besuch der Reste der rund angelegten Stadt Ardashir Khureh

6. Mittwoch 03. Feb: »Shiraz, Stadt der Dichter und Gärten«

  • Vormittags starten wir mit einem Stadtrundgang im Zentrum von Shiraz. Besichtigung des Arg-e Karim, der Wakil Moschee, des Badehauses und des Basars, eine der längsten Hauptgeschäftsstraßen des persischen Raums.
  • Am Nachmittag können die Besonderheiten der Stadt individuell erkundet werden : Basar, Geschäfte, Gärten

7. Donnerstag 04. Feb: »Ausflug nach Persepolis«

  • Fahrt nach Persepolis, Höhepunkt der achämendischen Bauund Bildhauerkunst (UNESCO Weltkulturerbe).
  • Weiterfahrt zur achämidischen Nekropole Naqsh-e Rostam (Felsengräber – und -reliefs) und der Königsresidenz Pasargadae.
  • Besichtigung des Audienzpalastes und der Paradeisoi, den ältesten ausgegrabenen Gärten der Welt.
  • Rückfahrt nach Shiraz.

8. Freitag 05. Feb: »Shiraz’s Gärten/Flug nach Teheran«

  • Fahrt mit dem Bus zu den schönsten Gärten in Shiraz: Führung durch den Palast und Garten Bagh-e Eram.
  • Besichtigung des Hafiziya (Grab des Hafiz, einer der bekanntesten persischen Dichter) und Fahrt zum Saedieh (Grab des Saedi)
  • Am Nachmittag besichtigen wir Bagh Narandjestan.
  • Fahrt zum Flughafen und Flug nach Teheran

9. Samtag 06. Feb: »vom Dorf zur Hauptstadt Irans«

  • Ein erster Stadtspaziergang durch den Basar zur Imam-Komeini Moschee und zum Schah Zeyd Mausoleum
  • Besichtigung des Golestan Palast (UNESCO Weltkulturerbe) auch europäische Einflüsse auf.
  • Wandern zum Stadtpark und zum Hassan-Abad Platz.

10. Sonntag 07. Feb: »vom Dorf zur Hauptstadt Irans«

  • Am Vormittag besichtigen wir das Stadttheater und die Vali Asr Moschee von Reza Daneshmir
  • Fahrt durch die Vali Asr Straße, eine der ältesten Hauptachsen der Stadt
  • Am Nachmittag Besuch der Saadabad-Palastanlage, der Sommerresidenz der qajarischen Könige und anschließend Fahrt zum Niavaran Park.
  • Transfer zum Flughafen
  • Flug Teheran – Wien

Stand des Reiseverlaufs und der Hotelreservierungen: 15.07.2015
Änderungen sind möglich

optionaler Flug vorgeschlagen von Odyssee Reisebüro
TK1888 FR 29JAN VIE-IST 1955 2320
TK 878 SA 30JAN IST-IKA 0130 0610

TK 871 SU 07FEB IKA-IST 1545 1755
TK1889 SU 07FEB IST-VIE 1945 2110

Anmeldung

Anmeldeschluss: 15. September 2015
an DI Dr. Gisa Ruland, info@stadtraumreisen.com od. gisa.ruland@freiraum.or.at

TeilnehmerInnenzahl

MindestteilnehmerInnenzahl: 15 Personen
Maximale TeilnehmerInnenzahl: 18 Personen

Organisation

XO-Studio Tehran
stadtraumreisen

Durchführung

Reisebüro Setareh Elahiyeh, Teheran
Odyssee Reisebüro, Wien

Es gelten die Vertragsbedingungen der Setareh Elahiyeh + Odyssee Reisebüro

Moved Permanently

The document has moved here.